Über mich
Reisen
Fotogalerie
Links
Gästebuch
 
News
Kontakt
Disclaimer
 



Home / Reisen / England

 

 
ENGLAND (GB)
 

~ United Kingdom of Great Britain ~


Inzwischen war ich schon einige Male in England und muss sagen, dass sich das Land zu einem meiner Lieblingsreiseziele innerhalb Europas entwickelt hat. Vor allem die wahnsinnig interessante Geschichte des Landes, auf die man unterwegs fast ständig trifft, hat es mir angetan. Auch hübsche Städtchen wie Stratford-upon-Avon oder das pulsierende London sind auf jeden Fall eine Reise wert.


Meine Reiseberichte

Inzwischen war ich schon einige Male in England und muss sagen, dass sich das Land zu meinem Lieblingsreiseziel innerhalb Europas entwickelt hat. Vor allem die wahnsinnig interessante Geschichte des Landes, auf die man unterwegs fast ständig trifft, hat es mir angetan. Auch hübsche Städtchen wie Stratford-upon-Avon oder das pulsierende London sind auf jeden Fall eine Reise wert.

2008: Kurz-Rundreise durch Südengland mit Besichtigung von Leeds Castle, Canterbury, Eastbourne und Windsor Castle sowie London

2006: Rundreise durch Mittel- und Nordengland

2003: Sprachkurs in Ramsgate (im südöstlichen England in der Nähe von Canterbury) mit Ausflügen nach Stonehenge, Bath, Rye, Canterbury und Broadstairs

Ausserdem ein Special über meine erklärte Lieblingsstadt innerhalb Europas: London. Mittlerweile war ich fünf Mal dort und der sechste Besuch ist für den Sommer 2011 bereits in Planung - ich möchte endlich mal den Buckingham Palace von Innen sehen! :-)

 

Quelle: Lonely Planet




Allgemeine Informationen

Fläche: 130.396 km²
Einwohner: 49.284.200
Hauptstadt: London (7.122.000 Einwohner)
Amtssprache: Englisch
Religion: 57 % Anglikaner, 15 % Protestanten u.a.


Beste Reisezeit

Grossbritannien hat ein gemässigtes Klima. Ringsum vom Meer umgeben, sind die Temperaturen relativ mild. Selbst im Norden wird es in Winternächten selten kälter als - 15 Grad und im Sommer klettert das Thermometer auch im Südwesten kaum über 30 Grad Celsius im Schatten. Entgegen ihrem Ruf sind die Inseln nicht sehr regenreich - die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge liegt unter 100 cm und heftige Regenschauer sind selten. Die Atlantikküste ist wegen des Golfstroms etwas wärmer, wenn auch feuchter als der Osten des Landes.


Verpflegung

Zu den gastronomischen Erfindungen Grossbritanniens zählen deftiges Frühstück, afternoon tea und gehaltvolle Puddings. Fast Food gibt es in Form von fish and chips, Sandwiches und Cornisch pasty hier schon lange. Die moderne britische Küche ist innovativ, doch lohnt es sich, auch die traditionellen Gerichte mit ihren erstklassigen Zutaten zu probieren: Rind, Lamm oder Wild mit Beilagen. Als Inselvolk essen die Briten auch viel Fisch, doch haben die einst billigen Meerestiere heute einen stolzen Preis.


Währung

Die britische Währung ist das Pfund Sterling, unterteilt in 100 Pence.

Meist erhält man in grossen Banken die besten Wechselkurse. Private Wechselstuben gibt es zu Hunderten an fast jedem grösseren Flughafen, Bahnhof oder Touristenziel. Wer dort wechselt, sollte zuvor unbedingt die anfallenden Gebühren erfragen. Am sichersten reist man mit Reiseschecks - darüber hinaus bieten sich natürlich Euroschecks und Kreditkarten zum Bezahlen an.


Zeitverschiebung

MEZ - 1 Stunde





 © 2008 by Heike Eckardt